Angebote – Anregungen bieten

Kinder im Kinderhaus sind Entdecker, Forscher, Erfinder und Dichter in einer Person.

Täglich finden bei den Spitzmäusen gruppenübergreifende Angebote statt. Die Kinder ab zwei Jahren entscheiden im Morgenkreis, wo sie wann teilnehmen möchten. Die kleinsten ZwergSpitzmäuse erleben die Angebote in ihrem bekannten Gruppenraum.
Der Entscheidungsprozess ist ein wichtiger Akt der Selbtstfindung und Selbstbestimmung, der zur Formung der Persönlichkeit und des Selbstbewusstseins maßgeblich beiträgt. Das Team greift lenkend ein, wenn über einen längeren Zeitraum auffallend einseitig gewählt wird

Erziehung und Bildung sind zwei gemeinsame Prozesse, die für die individuelle und soziale Entwicklung einer Persönlichkeit stehen. Diese fördern wir durch zahlreiche Aktivitäten. Lernen ist bei den Kindern positiv besetzt. Die Neugierde stellt einen wichtigen Motor dar. Wir unterstützen die Kinder gezielt und individuell in ihren Lernprozessen. 

Die Angebote orientieren sich am »Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan« und beinhalten für Krippe & Kindergarten folgende Bildungsbereiche, die sowohl im Gruppenalltag, als auch in gezielter Kleingruppenarbeit nach dem Morgenkreis stattfinden.
»Frühe Bildung« (Kinder von 0 – 3 Jahren)
»Körper, Bewegung und Gesundheit«
»Soziale und kulturelle Umwelt«
»Sprachen, Kommunikation und Schriftkultur«
»Bildnerisches Gestalten«
»Musik«
»Mathematische Grunderfahrungen«
»Naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen«

Jeder Pädagoge übernimmt in Absprache mit dem Team bestimmte Bildungsbereiche. Dadurch sind alle Bildungsbereiche personell besetzt und wir können eine ausgezeichnete Qualität bieten. Die fachliche Qualifikation des Teams wird durch stetige Fortbildungen gewährleistet und die einzelnen Angebote sind im Wochenplan fest verankert. Dies lässt bei Kindern und Team Sicherheit, Struktur und Vorfreude entstehen. Die Regelmäßigkeit sorgt für eine wünschenswerte Nachhaltigkeit und fördert das Ziel, eine Basis für die ganzheitliche Bildung der Kinder zu legen. 
 


Abwechslung

Mit Begeisterung dabei!


Kreativität Den Kindern stehen zahlreiche Materialien wie Farben, unterschiedliche Papiersorten, Holz und weitere Naturmaterialien zur Verfügung. Sie sind sowohl frei kreativ, als auch unter Anleitung. So entstehen spontane Kunstwerke, saisonale und festtagsorientierte Bastel- und Dekostücke. Gerne arbeiten wir hier mit dem Museumspädagogischen Zentrum (MPZ – Zusammenschluss aller städtischen Münchner Museen) zusammen. Wir besuchen Ausstellungen und dürfen im Anschluss im museumseigenen Atelier künstlerisch aktiv werden.

Kleine Forscher Durch regelmäßige Experimente entwickeln die Kinder ein Verständnis für naturwissenschaftliche Zusammenhänge und Grundlagen. Gewichte, Aggregatszustände, Mengen- und Maßeinheiten werden durch unterschiedliche Methoden, Betrachtungsweisen und Materialien sichtbar. Jede Frage ist erlaubt. Jede Antwort wird besprochen. Das weckt den Forschergeist!

Montessori Im zweiten Stock haben wir einen speziell eingerichteten Raum mit zahlreichen aus Alltagsgegenständen und aus der Natur hergestellten Montessori-Materialien. Die Kinder trainieren vielfältige Kompetenzen wie Konzentration, Motorik und Ausdauer. Der Raum wird zur gezielten Einzelförderung eingesetzt. In der Vorschule stellen wir gemeinsam eigene, der Montessori-Pädagogik angelehnten Lehrmaterialien her.


Sprachentwicklung – der Schlüssel zur Welt

Sprachentwicklung und Förderung spielen bei den Spitzmäusen eine große Rolle. Ab dem 4. Lebensjahr wird einmal jährlich der Sprachstand jedes Kindes anhand des Seldak-Bogens (bei deutschsprachigen Kindern) bzw. Sismik-Bogens (bei Kindern, deren Eltern beide nicht deutschsprachiger Herkunft sind) erhoben und ausgewertet. Das Kinderhaus arbeitet eng mit der Grundschule zusammen. So haben Kinder, deren Eltern beide nicht deutschsprachig sind, die Möglichkeit, an einem Vorkurs Deutsch an der Schule teilzunehmen. Die »Spitzmäuse« fördern das Sprachbewusstsein auch in Fremdsprachen. Das bedeutet, dass auch englische Angebote über eine extern zugebuchte Muttersprachlerin  stattfinden. 
 

Der Vorteil des Kinderhauses – altersübergreifend

Gleichzeitig gibt das Zusammenseinkönnen mit unterschiedlichen Altersgruppen im Rahmen der teiloffenen Arbeit den Kindern die Gelegenheit, sich gegenseitig bei ihren Tätigkeiten, beim unentwegten Ausprobieren und Forschen anzuregen, zu ergänzen und zu bestätigen. Kinder werden damit zu unverzichtbaren Kooperationspartnern beim gemeinsamen Aufwachsen und beim Entdecken ihrer Welt.

Das Spitzmäuse-Team stellt im Rahmen der regelmäßigen Teamsitzungen und entsprechend des Rahmenplans einen Wochenplan zusammen. Diesen finden Sie aktuell vor den Gruppentüren.
 

Der Wochenplan


Die Themen bauen auf dem Jahresplan auf und bieten eine abwechsungsreiche Mischung aus Naturwissenschaften, Kreativität, Bewegung und Entspannung, Sprachförderung, Zahlenspielen, Musik-Tanz, Gärtnern & Natur. 

Wir empfehlen, in jedem Bereich mindestens eines der Themen auch zu Hause mit Ihrem Kind anzusprechen. So schließen Sie den Bildungskreislauf Eltern – Kind – Kinderhaus optimal und rücken ein Stück näher an den Kinderhaus-Alltag Ihres Kindes. Auch das Kind erfährt früh, mit Ihnen gewisse Themen nachzuspielen. Ein großer Vorteil, den Sie ab der Schulzeit sehr zu schätzen wissen werden und der eine gute Vorbereitung auch auf die Spitzmäuse-Vorschule darstellt, die Ihr Kind ideal auf den Schuleintritt vorbereitet.
 

Unsere Partner

partner
partner
partner
partner